Autocult Voisin C3 S Grand Prix Strasbourg 1922 1/43

Artikel-Nr.: AC 01009

sofort verfügbar
Lieferzeit 3-7 Tage nach Zahlungsanweisung

88,00
Preis inkl. deutscher MwSt.*, zzgl. Versand
*Der Gesamtpreis richtet sich nach der Mehrwertsteuer des Empfängerlandes.


Avions Voisin C3 S

Strasbourg A. C. F. Grand Prix 1922

Sieger in der A.C.F. Touring Class in Strasbourg 1922

Fahrer: Henri Rougier #12

Farbe: blau/silber

Modellauto aus Resin (Kunstharz)

Limited Edition 333 Stück weltweit, auf dem beiliegenden Informations-Booklet einzeln nummeriert

Maßstab 1:43

Hersteller: Autocult

Serie: Early Beginnings

Art.-Nr. 01009

Neu in Originalverpackung

Achtung! Sammlermodell, nicht geeignet für Kinder unter 14 Jahren!!!

Informationen zum Original:

Der Kniff mit der Breite

Ab 1922 begann Gabriel Voisin in seiner Firma Societé des Aéroplanes Voisin mit der Produktion des Automobils C 3. Ein 4 Liter großer Motor mit einer Leistung von 81 PS trieb den Wagen an. Das Modell avancierte zum Verkaufserfolg, wobei viele Interessenten lediglich das Chassis kauften und sich bei den Spezial-Karossiers einen individuellen Aufbau fertigen ließen.

Vom Typ C 3 gab es auch einen sportlichen Ableger und Gabriel Voisin, der stets dem spektakulären Sport zugeneigt war, wollte 1922 beim Grand Prix A.C.F. teilnehmen, der am 16. Juli 1922 in Duppigheim - in der Nähe von Straßbourg - ausgetragen wurde. Er nahm jedoch nicht in der höchsten Rennsportklasse teil, sondern in einer kaum beachteten Wertung. Lediglich sechs Fahrzeuge standen an der Startlinie - zwei Peugeot und vier Fahrzeuge von Voisin. Die Siegeschancen standen damit nicht schlecht und doch war es anfangs keineswegs sicher, dass ein Voisin-Rennwagen überhaupt teilnehmen konnte. Das Manko war, dass die Sportautos das Reglement nicht erfüllten! Dieses schrieb eine Mindestbreite von 130 cm auf Höhe der Sitze vor, doch die Karosserie des französischen Rennwagens maß hier nur 90 cm. Gabriel Voisin - diese Regelung als absurd betrachtend - wollte seine schmale Karosserie deswegen nicht ändern, aber er wollte auch an dem Rennen teilnehmen. Um diese missliche Situation zu meistern, entschloss er sich, außen jeweils eine aerodynamisch geformte Verbreiterung an der Karosserie anzubringen. Mit diesem Coup erfüllte er nun die Regeln und dennoch hatte er seine schmale Form beibehalten können. Die vier Rennfahrer Rougier, Duray, Gaudermann und Piccioni standen mit ihren Voisin neben den beiden Konkurrenten an der Startlinie.

Der Rennverlauf bestätigte das Kalkül des nun 42jährigen Voisin und es endete nach 53 Runden oder exakt 709 Kilometern mit einem Dreifachtriumph – es gewann Rougier vor Duray und Gaudermann. 

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

*
Preise inkl. deutscher MwSt., zzgl. Versand
*Der Gesamtpreis richtet sich nach der Mehrwertsteuer des Empfängerlandes.

Auch diese Kategorien durchsuchen: Hersteller, AutoCult Models, Serie 01000 - Early Beginnings, Automarken, Voisin, Motorsport