AutoCult 1966 Citroen Typ 350 Belphégor Sapeurs Pompiers 1/43

Artikel-Nr.: AC 12002

sofort verfügbar
Lieferzeit 3-7 Tage nach Zahlungsanweisung

93,50
Preis inkl. MwSt.*, zzgl. Versand
 
 
*Der Gesamtpreis richtet sich nach der Mehrwertsteuer des Empfängerlandes.


Citroen Typ 350 Belphégor Guinard

Sapeurs Pompiers France

Gerätewagen Feuerwehr Frankreich

Baujahr 1966

Farbe: rot

Modellauto aus Resin (Kunstharz)

Maßstab 1:43

Limited Edition 333 Stück weltweit, auf dem beiliegenden Informations-Booklet einzeln nummeriert

Hersteller: AutoCult

Serie: Emergency Vehicles

Art.-Nr. 12002

Neu in Originalverpackung

Achtung! Sammlermodell, nicht geeignet für Kinder unter 14 Jahren.

Information zum Vorbild:

Ein Dämon als Retter

Im Jahre 1965 brachte der französische Hersteller Citroën zum ersten Mal einen Lastwagen heraus, der unter der umgangssprachlichen Bezeichnung Belphégor bekannt wurde.

Offiziell schlicht Typ 350 genannt, bestach die Optik des Lastwagens durch seine eigenständige, wenn auch nicht unbedingt schöne Form. Markant waren vor allem die beiden kleinen Fenster auf der Höhe der Füße, die dem Fahrer die Sicht auf die Straße erlaubten und damit das Einparken erleichterten. Mit dem kleinen Lastwagen, der ein zulässiges Gesamtgewicht von 5,99 Tonnen hatte, schuf Citroën auf Anhieb einen Truck, der sehr innovativ war und auch mit Anerkennung in der Szene aufgenommen wurde. Der Typ 350 war die kleinste Version des Baukastensystems. Als Antrieb diente beim Typ 350 ausschließlich ein 4-Zylindermotor. In der Variante des 2,17 Liter großen Benzinmotors gab er 82 PS an die beiden Vorderräder weiter und in der Dieselversion leistete der – von der englischen Firma Perkins zugekaufte – 3,89 Liter große Antrieb 80 Pferdestärken. Auch die kommunalen Feuerwehrverbände bekamen diese Ausstattung in ihren Citroën-Löschzug. Der Typ 350 war als Gerätewagen aufgebaut, wobei die Fahrerkabine elegant in die Karosserie mit einbezogen wurde. Mit einer zweiten Sitzreihe versehen, konnten weitere Feuerwehrleute eilig an den Brandherd gefahren werden und hatten sogleich ihre notwendigen Utensilien im Heck ihres Feuerwehrlastwagens. Auf dem massiven Dachträger bot sich die Möglichkeit weitere Hilfsmittel mitzunehmen. Bemerkenswert war, dass die Karosserie-Gestalter die seitliche Scheibenfront mit einer abschließenden, schräg eingepassten Scheibe genauso liebevoll berücksichtigten wie auch die eckig, aber harmonisch geformten Radkästen und die eingepassten, mit geriffeltem Alublech versehenen Tritthilfen für die Feuerwehrmänner. Nicht zuletzt diese Nuancen lassen den Feuerwehrableger optisch sehr ausgewogen erscheinen. Das Original dieses 350er Citroën stand einstmals in Diensten der Feuerwehr „D`incendie et de secours du haut-rhin“ – nach der Struktur das Departement SDIS 68, die Stadt Colmar.

Das Einbeziehen der Lastwagenreihe von Citroën in die Dienste der Rettungsdienste machte einen kleinen Teil in der Gesamtproduktion des Herstellers aus, doch auch diese Sonderversionen trugen dazu bei, dass der Einstieg von Citroën in das Segment der Lastwagen ser erfolgreich verlief. Die Serie wurde bis 1972 produziert und vor allem in seiner Heimat erfreute sich die Lastwagenreihe einer großen Beliebheit. Quelle: AutoCult

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand
 
 
*Der Gesamtpreis richtet sich nach der Mehrwertsteuer des Empfängerlandes.

Auch diese Kategorien durchsuchen: Hersteller, AutoCult Models, Serie - Emergency Vehicles, Automarken, Citroen, Einsatzfahrzeuge:, Feuerwehr-Fahrzeuge